Webmaster

^Nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

Letzter Einsatz der Löschgruppe Wimbern

Verkehrsunfall

24.10.2018 um 16:03 Uhr auf der Arnsberger Straße


weiterlesen

Die nächsten Termine

So. 18. Nov. 2018, um 09:30 Uhr im Kirche Barge
Volkstrauertag
Sa. 24. Nov. 2018, um 19:00 Uhr im GH Wimbern
Türöffnung
Sa. 08. Dez. 2018, um 19:00 Uhr im GH Wimbern
Seelsorge und Sressbewältigung

Unwetterwarnung

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Wir unterstützen

QR-Code unserer App

QR-Code

Übung - Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Eine eingeklemmte, bewusstlose Person musste von den Feuerwehrleuten der Löschgruppe Wimbern am Mittwoch bei einer Übung im Rahmen ihres turnusmäßigen Dienstabends aus einem Unfall- PKW herausgeschnitten werden.

Das Übungsszenario hatten sich die beiden Oberbrandmeister Julian Kirch (Löschgruppenführer) und Marcel Kirch zuvor haarklein überlegt und auch ein entsprechendes Schrottauto besorgt, dass dann mit dem schweren Hydraulik-Werkzeug (Schere und Spreitzer) zerlegt werden konnte und musste, um das Unfallopfer auf dem Beifahrersitz sicher aus seiner gefährlichen Situation zu retten.

Insgesamt fanden die 12 teilnehmenden Feuerwehrleute am Ende des Oesberner Wegs just an der Grenze zum Märkischen Kreis eine recht komplexe Aufgabenstellung mit einigen Herausforderungen vor.

So musste die Einsatzstelle zunächst gesichert und ein Ablageplatz eingerichtet werden. Nach der kurzen und sicheren Inspektion der Lage wurde der Wagen von der Fahrerseite her mit Schere und Spreitzer eröffnet und schließlich das Unfallopfer geborgen und dem Rettungsdienst übergeben. Es folgte abschließend die Reinigung des Unfallortes, eine finale Absprache mit der Polizei und das Abrücken vom Unfallort. Im Feuerwehrgerätehaus gab es letztlich noch eine Manöverkritik, die durchweg positiv ausfiel. Bliebe noch zu erwähnen, dass die Feuerwehrleute alle zwei Wochen einen Dienstabend ableisten müssen, um dann für extreme Belastungssituationen gewappnet zu sein. Die Dienstabende sind ausgefüllt mit Übungen oder Fortbildungen und verlangen Konzentration sowie hohen körperlichen Einsatz. (ah)

 

Bericht von Andreas Hein

Soester Anzeiger

Facebook-Activity-Stream

Copyright 2018  Löschgruppe Wimbern