Webmaster

^Nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

Letzter Einsatz der Löschgruppe Wimbern

Brandvermutung

22.01.2018 um 20:10 Uhr auf der Mendener Straße 58739 Wickede


weiterlesen

Die nächsten Termine

Mo, 30.04.2018 um 19:45 Uhr - GH Wimbern
Feuerwehrfest Vosswinkel
Sa, 05.05.2018 um 19:00 Uhr - GH Wimbern
Gefahren beim Grillen
Mi, 09.05.2018 um 20:00 Uhr - GH Wimbern
Sonderdienst AGT / Maschinisten
Sa, 19.05.2018 um 19:00 Uhr - GH Wimbern
TH LKW

Unwetterwarnung

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Wir unterstützen

QR-Code unserer App

QR-Code

Über uns

                                                                                             

Wir sind eine Löschgruppe aus der Gemeinde Wickede (Ruhr). Julian Kirch ist Gruppenführer und sein Stellvertreter ist Reinhold Kirch. Zusammen mit der Löschgruppe Echthausen sind wir der Löchzug 2 der Gemeinde Wickede.In Wickede selbst ist der Löschzug 1 stationiert. Wehrführer der Feuerwehr Wickede (Ruhr) ist Georg Ptacek und sein Stellverteter sind Marcel Horn und Sascha Seidel.

 

In der Löschgruppe sind:

Aktive: 19 Mitglieder

Davon Frauen: 4

Alters und Ehrenabteilung : 10

Jugendwarte: 3 und 1 Betreuer

Jugendfeuerwehrmitglieder: 7

 

Die Geschichte der Löschgruppe Wimbern

Die Gründung des damaligen Löschzuges Oesbern - Wimbern erfolgte am 2. August 1934.

Erster Brandmeister war Theodor Osterhaus , der bereits 1935 aus Altersgründen von Franz Koerdt abgelöst wurde. Im Jahre 1938 übernahm Wilhelm Schulte die Führung des Löschzuges. Er führte
die Wehr durch die Wirren des II.-Weltkrieges. In seiner Amtszeit wurde 1945 die erste Motorpumpe angeschafft, 1955 das Gerätehaus am Breiten Weg eingeweiht, 1959 das Löschfahrzeug TSF eingesetzt, sowie 1960 eine neue Pumpe TS/8 in Betrieb genommen.

Weitere nennenswerte Ereignisse sind die Trennung des Löschzuges Oesbern - Wimbern im Jahre 1950, sowie das 25jährige Jubiläum im Jahre 1958.

1965 wurde Wilhelm Schulte von Stefan Hainka als Gruppenführer abgelöst. Unter seiner Regie wurde 1968 das erste Herbstfest in Wimbern gefeiert, was sich zu einem Traditionsfest etabliert hat.
1969 wurde die Löschgruppe Wimbern von der Amtswehr in Menden getrennt und der Freiwilligen Feuerwehr Wickede angeschlossen. Von 1969 bis 1975 war Stefan stellvertretender Gemeidewehrführer und 1974 übernahm Bernd Beringhoff die Führung der Löschgruppe Wimbern.

Das 50jährige Bestehen feierte die LG Wimbern im September 1984.

Ein Familientag findet seit 1988 einmal jählich statt.

Bernd Beringhoff wurde 1975 stellvertretender Zugführer des Löschzuges II. Echthausen- Wimbern. Günter Gutland wurde 1989 zum Gruppenführer gewählt.

Seit 1993 ist das LF 8 soweit umgerüstet worden , dass die Löschgruppe Wimbern in der Lage ist nicht nur Brände zu löschen , sondern auch technische Hilfeleistung bei Unfällen zu gewähren.

In den Jahren 1997/98 wurde das Gerätehaus Wimbern komplett renoviert und es wurde ein neuer Schulungsraum sowie in der Gerätewartwohnung zwei Kinderzimmer angebaut. Am 18. 10.1998 wurde das Gebäude offiziell eingeweiht.

Im Januar 2002 übernahm Detlef Carrie die Löschgruppe Wimbern von Günter Gutland.

Der Gemeinderat beschloss im Frühjahr 2002 ein neues LF 8/6 für die Löschgruppe Wimbern anzuschaffen. Nachdem die Ausschreibungen und die anschließenden Verhandlungen abgeschlossen waren , wurde das Fahrzeug im Dezember 2002 bestellt und im Juli 2003 ausgeliefert und in Dienst gestellt.

Außerdem wurde im Jahre 2003 die Jugendfeuerwehr wieder ins Leben gerufen, die wegen zu wenig Interessen zwischen 1983 und 2003 eingestellt wurde.

Im Januar 2007 wurde der stellvertretende Gruppenführer Bernd Beringhoff in die Ehrenabteilung versetzt. Reihnhold Kirch übernahm seinen Posten.

Im August 2009 feierte die Löschgruppe ihr 75jähriges Jubiläum mit einem zweitägigen Fest an und in der Schützenhalle Wimbern.

Nach 14 Jahren übergab Detlef Carrie die Löschgruppenführug  im Januar 2017 an Julian Kirch.

 

Facebook-Activity-Stream

Copyright 2018  Löschgruppe Wimbern