Webmaster

^Nach Oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

Letzter Einsatz der Löschgruppe Wimbern

Brandmeldeanlage, Auslösung durch Handwerkerarbeiten

24.09.2018 um 13:44 Uhr auf der Am Lehmacker


weiterlesen

Die nächsten Termine

Sa. 27. Okt. 2018, um 19:00 Uhr im GH Wimbern
Schlauchmanagement
Sa. 10. Nov. 2018, um 15:00 Uhr im Schüztenhalle Wimbern
Nachmittag der Ehrenabteilung
So. 18. Nov. 2018, um 09:30 Uhr im Kirche Barge
Volkstrauertag

Unwetterwarnung

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Wir unterstützen

QR-Code unserer App

QR-Code

Besuch von der Kita "MiniMax"

 

 

 

Die Kindertagesstätte  "MiniMax" besuchte die Löschgruppe Wimbern

 

 

Die Feuerwehrmänner/frauen der Löschgruppe Wimbern sorgten für ein kindgerechtes Finale des Feuerwehrprojektes der hiesigen Kindertagesstätte „MiniMax“.
Die Einsätze der Feuerwehr, die Ausrüstung, der Teamgeist und vor allem natürlich die Fahrzeuge und die Technik mit Blaulicht und Martinshorn waren und sind schon seit Generationen ein echtes Highlight, ein Traumberuf besonders für Jungs und häufig Gegenstand kindlicher Fantasie und Zukunftspläne. In der Vorweihnachtszeit machten die „MiniMax-Erzieherinnen“ der Kleinkindergruppe auf besonderen Wunsch etlicher Jungs das Thema Feuerwehr zum Projektmotto und hatten damit aber so richtig ins berühmte „Schwarze“ getroffen.
Fortan sausten die Jungs auf ihren Bodenrollern und Bobby-Cars mit energiegeladenem „Tatütata“-Sound durch die Gruppenräume und Flure der Kita
und sahen sich schon selbst in voller Atemschutzausrüstung als Kommandogeber auf der Drehleiter oder zumindest auf dem Fahrersitz eines „Feuerwehrautos“.
Erzieherin und Jugendwartin Oberfeuerwehrfrau Lisa Kirch arrangierte sozusagen auf kurzem Dienstweg zu ihrem Bruder Hauptbrandmeister und Löschgruppenführer Julian Kirch
einen Infobesuch im Wimberner Feuerwehrgerätehaus und lud dazu nach Absprache mit Kita-Leiterin Irene Kollmer natürlich auch die Väter ein.
Am vergangenen Wochenende war es dann so weit und die Kita-Jungs durften alles in Augenschein nehmen, was bis dato nur in ihrer Fantasie und in den zahlreichen Bilderbüchern zum Thema Feuerwehr zu bestaunen war.
Selbst Wickedes Feuerwehrleiter und Gemeinde-Brandinspektor Georg Ptacek war gekommen, um zu erklären, wofür die Atemschutzgeräte, die Pumpen, die Schläuche, die Funkgeräte und all die anderen Gerätschaften denn nun gebraucht werden.
Und schließlich als Höhepunkt des Infobesuchs durften die Jungs im Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn sitzen und sich dabei fast „in Echt“ im Einsatz fühlen.

„Wir nehmen solche Gelegenheiten gerne wahr, um die Kinder gewissermaßen so früh wie möglich für die Feuerwehr zu interessieren.
Nachwuchsarbeit kann eben auch schon bei den Kleinsten beginnen!“, unterstrich Feuerwehrchef Ptacek und stand wie auch Reinhold Kirch (2. Löschgruppenleiter) und Detlef Carrie (2. Zugführer Zug 2) nachfolgend Kindern und Vätern gleichermaßen für weitere Fragen zur Verfügung.

 

Bericht und Bild von Andreas Hein (Soester Anzeiger)

Facebook-Activity-Stream

Copyright 2018  Löschgruppe Wimbern